Nicole Höchst MdB zur Forderung des Lehrerverbands, das vergangene Schuljahr freiwillig wiederholen zu dürfen

Der Deutsche Lehrerverband fordert, dass lernschwache Schüler aufgrund der Coronapandemie das Schuljahr freiwillig wiederholen dürfen.

Nicole Höchst MdB dazu: „Die freiwillige Wiederholung eines Schuljahrs ohne ’sitzen zu bleiben‘ kann nicht die Lösung der durch die Coronamaßnahmen verursachten Probleme sein. Wie lange soll diese Möglichkeit bestehen? Schließlich wird Corona auf absehbare Zeit weiterhin unseren Alltag begleiten. Ich habe durchaus Verständnis für die Einsicht des Lehrerverbands, dass digitaler Ersatzunterricht die Schulstunden in Präsenz keinesfalls auch nur annähernd ersetzen kann. Vieles an Lerninhalten wird dementsprechend in diesem Schuljahr auf der Strecke bleiben. Die Lösung muss es aber sein, Präsenzunterricht wieder stattfinden zu lassen. Durch kleinere Schulklassen, sanierte Schulgebäude und ausreichend Lehrpersonal wäre ein normaler Schulunterricht auch wieder durchführbar. Nebenbei würde hierdurch die Qualität des Schulalltags und des Unterrichts noch verbessert und die Schule für ganz andere Krisenzeiten gewappnet werden. Weg von der Schadensbegrenzung und endlich hin zu zukunftsgerichteter Verantwortungsübernahme.“

Schreibe einen Kommentar